Willkommen im neuen Jahr. Hoffentlich sind Sie wohlbehalten und gesund ins Jahr 2015 gerutscht, haben sich Ihre Wünsche und Vorsätze entsprechend notiert und an den Kühlschrank gehängt. In der frische des Jahres, möchte ich Sie nicht mit einem komplizierten Thema erschlagen, sondern auf drei einfache Fragen, drei klare Antworten geben. Fragen, die Sie sicherlich einmal beschäftigt haben, gerade beschäftigen oder künftig beschäftigen werden.

Was passiert bei einem Umzug: Zieht die Hausratpolice mit um?

Ja, sie zieht mit um.

  • Für zwei Monate gilt der Versicherungsschutz sowohl für die alte als auch für die neue Wohnung. 
Sobald man ganz in der neuen Wohnung lebt, sollte der Vertrag aktualisiert werden (Anpassung der Wohnungsgröße, Deckungshöhe)
  • Während des Transports ruht der Schutz durch die Hausratversicherung

Was ist, wenn zwei zusammen ziehen?

Bei Bezug einer gemeinsamen Wohnung sollte man prüfen, wer von beiden die ältere Hausratversicherung hat – und diese dann der neuen Wohnung anpassen. Die neuere Police kann in der Regel problemlos gekündigt werden. Bedenken Sie bei der Prüfung ggf. auch die Leistungen der Policen zu vergleichen. Entsprechende (Zusatz-)Leistungen können Sie hier im Blog finden.

Sollten beide Policen bereits älter als zwei Jahre zurückliegen, könnte es nicht schaden, sich vielleicht nach einer gemeinsamen, neuen Versicherung umzusehen.

Zwei trennen sich. Und was ist mit der Hausratpolice?

Nicht immer jedoch bleibt auch zusammen, was einst zusammengefunden hat. Daher gilt es auch hier folgenden zu beachten: Die Hausratversicherung bezieht sich immer auf den Versicherungsnehmer und dessen versicherte Einrichtungsgegenstände. Trennt sich ein Paar, ist also die Frage entscheidend, wo der Versicherungsnehmer mit seinem Hab und Gut zukünftig lebt. Ein Beispiel: Zieht der Versicherte mit einem Teil seiner Möbel aus, benötigt der ehemalige Partner in der alten Wohnung eine eigenständige Police.