Eine Hausratversicherung bietet für wenig Geld einen leistungsstarken und umfänglichen Versicherungsschutz für den Hausrat. Doch Anbieter gibt es gefühlt wie Sand am Meer. Um einen optimalen Schutz für sich und seine Bedürfnisse zu erhalten, empfiehlt sich daher immer die Preise, vor allem aber die Angebote und Leistungsumfänge jener Anbieter miteinander zu vergleichen. Beispielhaft hierfür: Eine teure Versicherungspolice garantiert noch lange keinen vollkommenen und umfassenden Versicherungsschutz. Trügerisch sind häufig auch die günstigsten Angebote. Achte in jedem Fall auf die Höhe der Selbstbeteiligung und der Abdeckung durch die Versicherung im Schadensfall.[1]

Hier gleich Online Angebote vergleichen!

Da eine solche Gegenüberstellung und Auflistung der Vor- und Nachteile eine zeitintensive Angelegenheit ist, steht Dir nachfolgend ein Hausratversicherung-Tarifrechner zur Seite. Auch wenn Du darüber nicht alle Informationen einsehen kannst, so erleichtert Dir der Rechner dennoch die Suche nach passenden Versicherungen und deren Angebote. Dafür erhälst Du einen ausführlichen Leistungsvergleich, entsprechende Tarife mit geprüfter Qualität sowie die Angaben zur Höhe der Erstattung des Wiederbeschaffungswertes und Informationen zum Schutz bei Feuer, Einbruch, Sturm und mehr.

Denk dran!

[1] Die Hausratversicherung deckt folgende Grundgefahren ab:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus
  • Leitungswasser, Rohrbruch, Frostschäden
  • Sturm, Hagel

sowie auch die evtl. daraus entstehenden Schäden.

[2] Gute Deckungen umfassen Sondereinschlüsse oder lassen diese mitversichern:

  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag (meist bis 5% mitversichert)
  • Glasbruchschäden an Mobiliar-/Gebäudeverglasungen
  • Glaskeramikkochflächen
  • Fahrraddiebstahl
  • Wasseraustritt aus Aquarien, Wasserbetten
  • Inhalte Ihres Bankschliessfachs