In der aktuellen ZDF WISO-Sendung werden im WISO-Tipp wichtige Ratschläge für die Hausratversicherung gegeben. Schließlich kann jede Wohnungseinrichtung schnell durch einen Brand und einen Leitungswasserschaden zerstört werden. Wer seinen Hausrat nicht abgesichert hat, bleibt dann auf dem Schaden sitzen. Mit 40 Prozent sind Wohnungsbrände laut ZDF WISO die häufigsten Schadensursachen bei der Hausratversicherung. Dahinter folgen Schäden durch Einbruchdiebstahl und Leitungswasser. In der Sendungsbeschreibung heißt es hier:

„Das kann jedem passieren: Ein Brand oder ein Leitungswasserschaden verwüstet die Wohnung. Oder Einbrecher stehlen den wertvollen Fernseher. Bei der Regulierung des Schadens helfen Hausratversicherungen. Gewöhnlich wird der Wiederbeschaffungswert des beschädigten Inventars ersetzt, ebenso die Kosten der Aufräumarbeiten.

Tücken gibt es aber auch: Ist beispielsweise der Wohnstandard über die Jahre gestiegen, die Versicherungssumme wurde aber nicht angepasst, droht „Unterversicherung“. In diesem Fall wird dann nur ein Teil des Schadens ersetzt. Und: Fahrräder sind im Grundschutz meist nur innerhalb geschlossener Räume versichert. Wer mehr will, braucht Extra-Schutz.

Der WISO-Tipp zeigt, was gute Versicherungen leisten sollten, wie man Unterversicherung vermeidet und was man bei Wertsachen beachten muss.“

Damit Versicherte sichergehen können, dass der Hausratversicherer auch jeden versicherten Schaden erstattet, sollten sie möglichst den gesamten Hausrat fotografieren und zudem die Quittungen aufbewahren. Damit diese für den Versicherer wichtigen Informationen bei einem Brand nicht zerstört werden, ist es empfehlenswert, diese außerhalb der Wohnung zu sammeln. Auf dem Blog finden sich dazu viele Artikel, die hilfreiche Tipps und Erklärungen liefern.

Hausratversicherung: Wie sind Fahrrad und Schmuck versichert?

Tipps für Hausratversicherung

Wie sind Fahrrad und Schmuck versichert?

Manche Wertgegenstände wie Fahrräder oder Schmuck müssen in jedem Fall gesondern betrachtet werden. Wer besonderen Wert auf die Absicherung eines Fahrrads oder der Wertsachen legt, sollte die verschiedenen Angebote zur Hausratversicherung sehr gut miteinander vergleichen. Dabei wird sich zeigen, dass der Fahrradschutz bei einigen Tarifen bereits inklusive ist, bei anderen jedoch nicht. Es müsste ein Zusatzpaket vereinbart werden. Auch die Erstattungssumme bei Verlust und Beschädigung von Schmuck und Co. kann je nach Anbieter variieren. Aber Achtung, in diesem Artikel ist mir die Fahrrad-Versicherung als eine unnötige Versicherungspolice aufgefallen. (Häufig sind die Beiträge viel zu hoch oder es gibt zu viele Ausschlussklauseln für eine Versicherungsübernahme.

Daher zahlt sich ein Vergleich immer aus, da die Basisleistungen bei den meisten Versicherern ähnlich sind, so ZDF WISO. Was sich jedoch unterscheidet sind die Preise – und das teils erheblich, wie beispielsweise der aktuelle Hausratversicherung Test von Stiftung Warentest zeigt.

Hausratversicherung: Unterversicherung vermeiden

Wer bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen hat, sollte regelmäßig überprüfen, ob die vereinbarte Versicherungssumme noch hoch genug ist, um einen möglichen Totalschaden zu decken. Falls nicht, gelten Versicherte als unterversichert. Dann erhält man im Schadensfall nur anteiligen Ersatz. Aus diesem Grund lohnt sich auch hier ein Vergleich: Denn einige Anbieter einer Hausratversicherung bieten einen Unterversicherungsverzicht an, sodass ihre Kunden trotz zu geringerer Versicherungssumme rundum geschützt sind.